post-thumbnails

Spiel deine eigene Rolle

Die Kampagne „Spiel deine eigene Rolle“ zeigt bekannte Bündner Persönlichkeiten in neuen und scheinbar ungewöhnlichen Rollen. Eine Frau fiebert mit ihrem Lieblingsteam mit, während der Mann die Hausarbeit macht. Ein Mann fällt in die Arme seiner Geliebten und lässt sich führen. Eine Frau stürzt sich ins Abenteuer, während der Mann mit den Kindern zu Hause bleibt. Wie reagieren Sie auf diese Bilder? Mit einem Schmunzeln, irritiert, ablehnend oder gar abwertend? Wieso eigentlich?

Die Bilder entsprechen nicht dem Klischee

Wir alle haben eine Vorstellung davon wie eine Frau oder ein Mann, wie ein Mädchen oder ein Junge aussehen soll, wie sie sich zu verhalten haben oder was ihre Aufgaben und Pflichten sind. Geprägt natürlich durch Gesellschaft, Medien, Werbung. Erst wenn wir diese vermeintlichen Geschlechterrollen vertauschen, wird uns bewusst, wie stark diese Rollenklischees in unseren Köpfen verankert sind. Ohne kritisches Hinterfragen bleiben wir in diesen Rollen gefangen.

Starre Rollenbilder begünstigen Diskriminierung

Geschlechtsspezifische Rollenbilder haben einen grossen Einfluss auf unser Verhalten und unsere Wahrnehmung. In der Gesellschaft, in der Familie und in Beziehungen wird davon abweichendes Verhalten oft sanktioniert, denn ursprüngliche Machtverhältnisse sollen aufrechterhalten bleiben. Stereotype und starre Geschlechterrollen begünstigen Diskriminierung und Gewalt. Sie beeinflussen auch die Berufs- oder Studienwahl. Männer müssen Karriere machen, Frauen müssen sich entscheiden – Kind oder Karriere?

Rollenbilder aufbrechen und neu denken

Festgefahrene Rollenbilder und gesellschaftliche Erwartungen beeinträchtigen die Menschen in ihrer individuellen Entfaltung. Starke Rollenbilder fragen jedoch nicht nach der Geschlechtszugehörigkeit;  sie leisten einen Beitrag zu gesellschaftlicher Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt; starke Rollenbilder helfen, eigene Positionen zu entwickeln und die eigenen Werte zu festigen.

Die ins neue Licht gestellten Szenen sollen Vorbild sein und Mut machen, den eigenen Weg zu wählen. Lebe die Rolle, die dir gefällt und entspricht!